Zusatzinformationen 

 

Terminvereinbarung
Der Besuch unserer Tiere ist nur nach vorheriger Anmeldung (per Mail oder telefonisch) und Terminvereinbarung möglich! Termine werden aufgrund von Berufstätigkeit und Familie bevorzugt an Freitagen (vormittags bis abends) vergeben! Langfristig geplante Termine nur freitags! Vor allem in der kälteren Jahreszeit (Nebensaison) sind gelegentlich auch kurzfristige Termine am Samstag möglich, bitte einfach nachfragen. Bei Krankheit, etc. bitte Termin so früh wie möglich absagen!

Stornobedingungen
Unsere AGBs:

1. Jede Buchung Ihrerseits ist verbindlich! Dies gilt für alle unsere Erlebnisse!

2. Die Bezahlung der Erlebnisse erfolgt vor Ort oder mittels Gutscheinen (bitte vorab die Gutscheinnummer bekanntgegeben).

3. Wetter: Wir besprechen ein bis zwei Tage vor dem Termin nochmals die Wetterlage und suchen bei Schlechtwetter gemeinsam einen geeigneten Ersatztermin. Bei kurzfristiger Wetterverschlechterung geben wir spätestens zwei Stunden vor Beginn des Erlebnisses bekannt, falls dieses nicht stattfinden kann. Es ist allerdings zu beachten, dass unsere Erlebnisse Outdoor-Aktivitäten sind und nicht nur bei Schönwetter stattfinden! Bei starkem Regen, Gewitter oder Sturm müssen unsere Erlebnisse leider verschoben werden! Beim Yoga sollte das Wetter trocken sein. Das Verschieben all unserer Erlebnisse obliegt grundsätzlich dem Veranstalter (siehe Terminverschiebung/Schlechtwetter). Es wird dann ein Ersatztermin vereinbart!

4. Krankheit: Eine Krankheit muss spätestens 24 Stunden vor dem gebuchten Termin bekanntgegeben werden. Bei Buchung eines exklusiven Erlebnisses beachten Sie bitte, dass wenn einzelne Personen der Gruppe kurzfristig erkranken, das ganze Erlebnis nicht kostenlos storniert werden kann. Sowohl bei rechtzeitig gemeldeter Krankheit von Seiten des Kunden als auch bei Erkrankung von Seiten des Veranstalters wird ein neuer Termin vereinbart.

5. Es können nur telefonische Absagen oder Absagen per Mail berücksichtigt werden! Die Stornierung ist erst gültig, wenn Sie von uns eine Rückmeldung bekommen haben!

6. Bei kurzfristiger Terminabsage des Kunden aufgrund von Krankheit oder sonstiger Gründe innerhalb von weniger als 24 Stunden vor dem Termin fallen Stornokosten an. 

Die Stornokosten betragen 50% vom vereinbarten Geldbetrag, der vor Ort zu entrichten gewesen wäre. Ausnahme: bei der Ferienpassaktion betragen die Stornokosten 100% vom bereits angezahlten Betrag.
7. Die Yogatermine finden nur bei trockenem Wetter statt. Absagen aus nachvollziehbaren persönlichen Gründen wie Krankheit werden bis zu 24 Stunden vor dem Ereignis angenommen. Danach ist eine Stornogebühr zu entrichten.

8. Im Stornofall (unabhängig vom Angebot) erhält der Kunde eine Rechnung zugeschickt. Aus diesem Grund ist für eine verbindliche Anmeldung ab sofort der vollständige Name, die Adresse und die Telefonnummer des Kunden bekanntzugeben. Diese persönlichen Daten werden nach der Durchführung des Termins wieder gelöscht (Ausnahme: wenn Sie von uns in der Yogakundenkartei aufgenommen wurden. Damit die Adresse gespeichert werden darf und Sie regelmäßig Benachrichtigungen für die Veranstaltungen erhalten, ist dazu allerdings das Ausfüllen und Unterschreiben eines Formulars notwendig).


Terminverschiebung/Schlechtwetter
Da die Terminmöglichkeiten begrenzt sind, kann auf Wünsche, die das Wetter betreffen, nur bedingt eingegangen werden. Getreu dem Motto: "Es gibt kein schlechtes Wetter, nur die falsche Bekleidung", ist der Aufenthalt in der Natur bei fast jedem Wetter ein Erlebnis! Bei Schlechtwetter wie Gewitter, Sturm, längerem Starkregen und auch bei eisglatten Wegen im Winter wird der Termin von uns verschoben. Bei leichtem Regen, mäßigem Wind, Hitze oder Schneefall ist die Zusammenkunft trotzdem möglich. Das Programm wird dann flexibel ans Wetter angepasst.  Die Terminverschiebung wegen Schlechtwetter obliegt grundsätzlich dem Veranstalter! Bei Terminverschiebungen wird versucht, einen möglichst zeitnahen Termin anzubieten. 
Siehe auch: Stornobedingungen


Tiergerechte Teilnahmebedingungen 

Lamas und Alpakas sind, obwohl sie so kuschelig aussehen, von Natur aus keine Kuscheltiere sondern Flucht- und Distanztiere! Dieser Umstand wird bei all unseren Angeboten berücksichtigt und wir wünschen von unseren Besucher*innen generell einen achtsamen Umgang mit den Tieren. 

Die Tiere entscheiden auf der Weide selbst, ob sie auf die Besucher*innen zugehen oder sich lieber zurückziehen möchten. Grundsätzlich sind es unsere Tiere gewohnt, Besuch zu empfangen und freuen sich auf  nicht alltägliche Leckereien. Außerhalb der Fütterung zeigen sie sich in der Regel neugierig bis unbeeindruckt, wenn sich Leute auf der Weide befinden. Doch wie bei uns Menschen ist auch bei den Tieren die Tagesverfassung nicht immer die gleiche. Sollten sie sich durch zu viel Rummel (z.B. Geburtstag, Schulklassen- oder Kindergartengruppe) gestresst fühlen, dürfen sie sich entweder in einem geschützten Bereich bzw. in ihr zweites Gehege zurückziehen oder es werden Spiele/Aktivitäten nach draußen (außerhalb der Weide) verlegt. 


Gruppengröße
Die Angebote vom Alpakapark Kunterbunt finden in einem familiären Rahmen für Einzelpersonen bis hin zu geschlossenen Gruppen statt. Fremde Personen nehmen in der Regel  nicht am Programm teil  (Ausnahmen: Yoga auf der Weide, Alpakaführerschein). 

 
Leckerli
Lamas und Alpakas vertragen kein Obst, Brot oder andere Leckerlis. Daher bitte kein Futter mitnehmen! Spezielles Neuweltkamelidenfutter wird bei Bedarf von uns zur Verfügung gestellt.

Kinder
Auch für Kinder ab drei Jahren gibt es – sofern sie sich an die Regeln im Umgang mit den Tieren halten – die Möglichkeit, in Begleitung eines Erwachsenen ein Alpaka zu führen. Größere Kinder dürfen selbstständig ein Tier führen. Für Kleinkinder eignet sich besonders das Besuch auf der Weide - Programm.

Hunde
Unsere Tiere sind unsere eigenen Hunde gewohnt, sie reagieren aber mit Unbehagen auf fremde Hunde. Darum bitten wir dich, deinen Liebling zu Hause zu lassen. Unsere Hunde sind während der Durchführung des Programms in der Regel nicht anwesend.
 
Verpflegung
Jause bitte selbst mitnehmen. In der warmen Jahreszeit gibt es auf Wunsch Wasser. Im Alpakapark gibt es im Winter keine Wasserversorgung, daher bitte in der kalten Jahreszeit die Getränke selbst mitnehmen. Für Kleingruppen gibt es, damit niemand frieren muss, auf Wunsch gerne Gratistee. Dies bitte vorab bekanntgeben!

Anfahrt
Um zum Gehege zu gelangen, ist ein kurzer Spaziergang im Ausmaß von ca. 5-10 Minuten nötig.  Der genaue Standort wird nach der Buchung bekanntgegeben. Es besteht außerdem die Möglichkeit, gemeinsam zum Gehege zu gehen, Treffpunkt ist dann in der Regel das Brucker Stadtkino. Die Wege sind nicht rollstuhl- und kinderwagentauglich! Für kleine Kinder empfehlen wir eine Trage. 


Bekleidung
Wir empfehlen geschlossenes, gutes Schuhwerk (das auch schmutzig werden darf) sowie wetterfeste, zweckmäßige Bekleidung. Bei Regen im Kontakt mit den Tieren bitte Regenbekleidung anstatt von Schirmen bevorzugen, da sich die Tiere von letzteren fürchten. Speziell im Winter oder bei Regen können die Wege auch rutschig sein!

Bezahlung
Die Bezahlung erfolgt in bar vor Ort oder mittels Gutscheinen.

Haftungsregelungen
Die Teilnahme an den Veranstaltungen erfolgt auf eigenes Risiko der Teilnehmer*innen. Der Veranstalter haftet ebenfalls nicht für Verletzungen oder Krankheiten, die durch nicht witterungs- und weggemäße Kleidung oder Schuhwerk entstehen. Für Personen-, Sach- oder Vermögensschäden haftet der Veranstalter nur bei eigenem Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Weitergehende Ansprüche sind ausgeschlossen.

Programmänderungen
Das Programm wird flexibel an die Wünsche der Besucher*innen, an die Bedürfnisse unserer Tiere sowie an die vorherrschenden Wetterbedingungen angepasst. Zum Wohl unserer Tiere behalten wir uns kurzfristige Änderungen im Ablauf vor.


  
Kontakt
Angelika Nigl

[email protected]
0650/8636268